Pressestimmen - MehlWelten Museum Wittenburg - Mehlsäcke aus aller Welt

Illustration Presse

Schwarz auf weiß

Das MehlWelten Museum Wittenburg in den Medien

Nachfolgend finden Sie aktuelle Veröffentlichungen über das MehlWelten Museum. Viel Spaß!

Milling & Grain, Dezember 2015

A cultural contribution

On the initiative of Mühlenchemie, the Music Festival of Mecklenburg - West Pomerania presented the Russian master pianist Evgeni Koroliov on the occasion of its 25th anniversary
Download als PDF, (373 KB)

World-Grain.com, November 2015

Mühlenchemie sponsors cultural event

Mühlenchemie recently helped sponsor a cultural event that included a concert from Russian pianist Evgeni Koroliov and a visit to the FlourWorld Museum.
Download als PDF, (742 KB)

Milling & Grain, September 2015

The story of Flour World

It was pure chance that washed the eccentric idea up at his feet. While taking a walk on the beach in Dubai in 1998, Volkmar Wywiol stumbled over a piece of plastic sheeting with writing in Arabic. The find turned out to be a flour sack from one of his customers.
Download als PDF, (958 KB)

Bergedorfer Zeitung, 5. Juni 2015

Museum aus dem Sack gezaubert

Aus einem Zufall entwickelte der Wohltorfer Volkmar Wywiol seine „Mehl-Welten“.
Download als PDF, (146 KB)

NDR Nordtour, 6. Dezember 2014

Das Museum der alten Säcke

Mehl. Das unscheinbare Pulver gehört zu den wichtigsten Nahrungsmitteln der Menschen weltweit. Tonnenweise wird es täglich zu Brot und Kuchen verarbeitet und verzehrt. Was bleibt, ist die Verpackung: Mehlsäcke. Das Museum MehlWelten im mecklenburgischen Wittenburg setzt ihnen ein Denkmal, stellt ihre verschiedenen Designs in den Mittelpunkt. Mehr als 3.000 leere Säcke haben die Organisatoren zusammengetragen, schlichte und prachtvolle aus gut 130 Ländern. Und die Sammlung wächst weiter.
Artikel und Beitrag

World Grain, 08/2014

UNFORGETTABLE
How flour saved Berlin

After the Second World War, Germany and the U.S. became close allies, and today the former enemies are close friends. Good business relations go hand-in-hand with scientific exchange programs and many educational and cultural projects.
Download als PDF, (516 KB)

MV1, 23. Mai 2014

Mehlmuseum Wittenburg – Brot in der Welt

Das MehlWelten Museum Wittenburg ist ein ungewöhnliches Museum – mancher mag denken, was soll an altem Mehl schon spannend sein? Aber darum geht es dort natürlich nicht, vielmehr um die Rolle, die Mehl und Brot unsere und andere Kulturen prägen. Angefangen hatte alles 2008 mit einer Mehlsack-Ausstellung – gerade wurden die Mehlwelten noch einmal erweitert und sind längst eine Erlebnis-Ausstellung.
Video

Bergedorfer Zeitung, 30. April 2014

Wo Säcke ihre besondere Geschichte erzählen

Mehlwelten - Privates Museum eines Wohltorfer Unternehmers um neue Abteilung erweitert. Am Strand von Dubai fing alles an. Etwas Sonderbares spülte Volkmar Wywiol (78) Ende der 90er-Jahre vor die Füße.
Download als PDF, (291 KB)

Greenpeace Magazin, 15. September 2013

Alte Säcke - Museum feiert Mehlverpackungen und öffnet Augen

Bei einem Strandspaziergang in Dubai stolpert Volkmar Wywiol, Chef einer weltweit agierenden Firmengruppe für Mehlzusatzstoffe, über einen Plastiksack im Sand. Es ist der Anfang einer inzwischen 15 Jahre währenden Leidenschaft.
Download als PDF, (474 KB)

Hamburger Morgenpost, 16.4.2013

Die schrägsten Museen der Welt

Mehlsackmuseum: „Entdecken Sie Mehl mit anderen Augen.“
Download als PDF, (696 KB)

Asia Food Journal, 09/2010

The Love for Flour

Millers around the world are called upon to send in their flour sacks to Germany's Flour Art Museum for the Flour Art Award 2010.
Download als PDF, (1 MB)

Süddeutsche Zeitung, 15.10.2009

Neues Mehl und alte Säcke

Viele deutsche Unternehmen gehören zu den besten auf dem Weltmarkt – es sind Mittelständler und Konzerne, sie kommen aus Ballungsräumen und aus der Provinz.
Download als PDF, (164 KB)

Grain&Feed milling technology, 02.10.2009

A fabulous homage to the world's millers

The world's biggest, indeed unique, collection of flour sacks now comprises 1925 sacks from 115 countries – millers from all over the world are eager to be a part of the 'flour art museum' and send their flour sacks, adorned with beautiful logos – and visitors find them fascinating.
Download als PDF, (278 KB)

Pan World, 14.09.2009

Japan Food Service News

Download als PDF, (388 KB)

Preußische Allgemeine Zeitung, 12.09.2009

Das erste Exemplar stammte aus Dubai

Mehlsackmuseum blickt auf erfolgreiches erstes Jahr zurück – Ausbau zum Weizen-Kompetenzzentrum geplant.
Download als PDF, (196 KB)

Mühle+Mischfutter, 10.09.2009

Die Mehlsackgalerie in Wittenburg lebt und wächst

Weltweit einzigartiges Mehlsackmuseum hat erfolgreiches erstes Jahr hinter sich – Ausbau zum Kompetenzzentrum Weizen geplant.
Download als PDF, (191 KB)

Financial Times Deutschland, 03.09.2009

Der Sacklüpfer

Vor zehn Jahren begann Volkmar Wywiol, dessen Unternehmen Mehl veredelt, die Säcke seiner Kunden zu sammeln. Seine Kollegen erklärten ihn für verrückt. Er machte ein Museum draus.
Download als PDF, (428 KB)

World Grain, 09/2009

Flour Art Museum celebrates anniversary, growth

Mühlenchemie celebrated the one-year anniversary of the opening of the Flour Art Museum on June 10.
Download als PDF, (200 KB)

Middle East Food, 09/2009

The Gallery of Flour Sacks Is Alive and Growing

When Volkmar Wywiol, founder of the flour art museum and owner of Mühlenchemie GmbH & Co KG, first startet collecting flour sacks his somewhat eccentric idea did not meet with universal enthusiasm.
Download als PDF, (178 KB)

Impulse, 09/2009

Die Spleens der Alphatiere

Was Unternehmer wirklich umtreibt.
Download als PDF, (5,7 MB)

Schweriner Volkszeitung, Ludwigsluster Tageblatt, 20.07.2009

Exkursion ins Mehlsackmuseum

Für die Schüler der Klasse 7a der Regionalschule „Prof. Dr. Friedrich Heincke“ verliefen die letzten Tage vor den ersehnten Sommerferien sehr abwechslungsreich.
Download als PDF, (159 KB)

Süßwarenproduktion, 30.07.2009

Rückblick auf ein Jahr flour art museum in Wittenburg

Das „flour art museum“ in Wittenburg kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.
Download als PDF, (181 KB)

acquisa, 03/2009

Aus der Mühle ins Museum

Mit seinem neuen Mehlsackmuseum will das Ahrensburger Unternehmen Mühlenchemie der Allgemeinheit die Weltläufigkeit seiner Produkte vorführen.
Download als PDF, (1,1 MB)

World Grain, 02/2009

A monument to millers

New Flour Art Museum in Wittenburg, Germany features more than 1,600 flour sacks from 110 countries.
Download als PDF, (1,9 MB)

Handelsblatt, 22.09.2008

Vielleicht ein Spleen, aber dennoch gut investiert

„Der beste Werbemann der Welt wäre nicht auf diese Idee gekommen“, sagt Volkmar Wywiol, und niemand würde ihm da widersprechen …
Download als PDF, (520 KB)

Bakers Journal, 08.08.2008

Bag Art

Flour bags are honoured as pieces of beauty and inspiration at a new German museum …
Download als PDF, (474 KB)

Changchun Ribao, 04.08.2008
(chinesische Tageszeitung für Changchun und Jilin Provinz)

Mehlsäcke mit tausend Gesichtern

Kürzlich ist das erste Mehlsackmuseum der Welt in Wittenburg, Deutschland, eröffnet worden. 1.602 Mehlsäcke aus 109 Ländern gehören zur kostbaren Sammlung, davon kommen einige aus China …
Download als PDF, (904 KB)

World Grain, 08/2008

Flour art museum debuts flour sack collection

More than 1,600 flour sacks from some 110 countries are currently on display at the flour art museum in Wittenburg, Germany …
Download als PDF, (880KB)

Bergedorfer Zeitung, 26.06.2008

Sammlerstück aus dem Meer

Am Strand von Dubai fand ein Wohltorfer einen Mehlsack und kam auf eine ungewöhnliche Idee …
Download als PDF, (375 KB)

Der Spiegel, Nr. 25, 16.06.2008

Alte Säcke

In Wittenburg eröffnet Ministerpräsident Ringstorff ein Museum – es geht dabei um Mehl …
Download als PDF, (319 KB)

Ludwigsluster Blitz am Sonntag, 15.06.2008

„Sackothek“ eröffnet

Ministerpräsident griff in Wittenburg zur Schere …
Download als PDF, (75 KB)

Frankfurter Allgemeine, 13.06.2008

Volkmar Wywiol sammelt Mehlsäcke

Volkmar Wywiol hat sich einen Traum erfüllt: ein eigenes Museum. flour art heißt es (Mehl-Kunst) …
Download als PDF, (255 KB)

Die Welt, 11.06.2008

Die Galerie der Mehlsäcke

Ein Museum in Mecklenburg zeigt, warum wir ohne Mühlen und Müller kulturell ärmer wären …
Download als PDF, (201 KB)

Hagenower Kreisblatt, 11.06.2008

Wittenburg und der Ruhm der Mehlsäcke

Museumseröffnung am Mittag mit großem Aufwand …
Download als PDF, (1,25 MB)

Hamburger Abendblatt, 10.06.2008

Volkmar Wywiol – ein Museum voller Mehlsäcke

Dubai also. Mal ein paar Tage ausspannen. Das wollte Volkmar Wywiol vor zehn Jahren. Der 72-jährige Unternehmer weiß das deshalb noch so genau, weil es für ihn den Beginn eines außergewöhnlichen Projekts darstellt …
Download als PDF, (229 KB)

Welt am Sonntag, 08.06.2008

Für ihn sind Mehlsäcke große Kunst

Der 72-jährige Unternehmer Volkmar Wywiol hat sich in seinem Leben die meisten seiner Träume erfüllt. Die Krönung ist nun ein Museum, in dem er Mehlsäcke aus aller Welt präsentiert …
Download als PDF, (904 KB)

Hamburger Abendblatt, 07/08.06.2008

Zwölf Fragen an … Volkmar Wywiol

Download als PDF, (210 KB)

Ludwigsluster Blitz am Sonntag, 25.05.2008

Teile dein Brot und teile dein Glück

Weltweit einzigartiges flour art museum öffnet seine Pforten …
Download als PDF, (584 KB)

Westfälische Nachrichten, 10.05.2008

Von alten Säcken und dem Kleiekotzer

Ein Ahrensburger Unternehmer sammelt 1.596 Mehlsäcke –
und macht ein Museum daraus …
Download als PDF, (468 KB)

Mühlenchemie

Das MehlWelten Museum Wittenburg ist eine Initiative der Mühlenchemie.
Ein Unternehmen der Stern-Wywiol Gruppe.